Am 7. Dezember war es endlich soweit und wir fuhren Vormittags mit dem Flughafen-Shuttle nach München.

Dort lief alles noch nach Plan:

_2013:12:07-13:18:18

Das Boarding war wie immer fast pünktlich (ca. 14:10) und wir hatten Glück, nämlich 3 Plätze für uns 2. Ja und dann dauerte es und dauerte bis die Durchsage des Piloten kam. Es gab nämlich Probleme mit der Elektronik und man musste das Flugzeug schnell mal ganz ausmachen und alles neu starten (booten), dauert ja auch nur 30 Minuten…. da das Problem immer noch da war, wurden wir so um 17 Uhr wieder ausgeladen und weiter ging es so:

5 Stunden Ausharren am Gate bis wir erfahren, dass wir die Nacht im Kempinski verbringen dürfen, da es wohl noch dauert, bis das Ersatzteil eingebaut wird.
1 Stunde Anstehen beim Check In im Kempinski (die Stunde ging aber recht schnell rum, da wir uns sehr gut mit Sani, Nen und Ammar unterhalten und uns auch gleich zu einem Mitternachtssnack verabreden)
Um 1 Uhr fallen wir todmüde ins Bett, müssen aber früh wieder raus, da wir alle um 8 Uhr wieder beim Check in sein sollen.

Wenigstens scheint der Flieger wieder zu fliegen und so gehts in

  • 5 Stunden nach Doha, dort müssen wir
  • 7 Stunden warten (immerhin in der Lounge von Qatar), bevor es in
  • 7 Stunden nach Singapur geht (genau 24 Stunden später als geplant)

Somit wird es nichts mit unserem Singapurtag, sondern wir haben gerade mal

19 Stunden Zeit, bis zum nächsten Flug.
Fix und fertig:

_2013:12:09-09:43:07

checken wir hier ein:

_2013:12:09-09:45:07

 

besuchen noch eine Garküche:

_2013:12:09-11:17:04

und schlafen dann 10 Stunden, bis der Wecker morgens um 5 Uhr klingelt und es wieder zum Flughafen geht.

Nach weiteren knapp 4 Stunden Flug landen wir in Chennai und haben keine Ahnung mehr welcher Tag überhaupt ist!

Da wir ja im Urlaub sind, ruhen wir uns erstmal ausgiebig aus!

Im Hotel fragen wir dann, wo das Essen gut ist und arbeiten uns durch das Großstadtchaos. Der Verkehr ist einfach wahnsinn, aber es funktioniert und irgendwie ist alles immer im Fluß und auch wir schaffen es über zig Straßen zu kommen.

 

Da wir etwas früh dran sind, gibt es nur die „kleine Karte“. Als ich Mixed Vegetable Paratha (keine Ahnung, was das genau sein soll) bestelle, meint der Ober, das wäre scharf. Auf Nachfrage, wie scharf denn, empfiehlt er mir was anderes. Aber nein, gerade jetzt will ich das erst recht. Vielleicht sollte der mal bei uns vorbeikommen, wenn Christian kocht. Das Gericht ist schon scharf, aber bei weitem noch nicht zu scharf, dafür aber soooo lecker, dass wir gleich noch eine Portion bestellen!

 

Am nächsten Tag fahren wir mit einem Taxi nach Mamallapuram und mieten uns hier ein:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

besuchen Shivas Butterball:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
 die 5 Rathas:

 

verbringen einen Tag im strömenden Regen und mit viel Wind:

 

_2013:12:12-17:09:15

 

und fahren noch zur Crocodile Bank:

 

Weiter gehts mit dem Bus:

 

das dauert nur manchmal bis einer kommt:

der bringt uns auch schnell, laut und gut nach Pondicherry:

 

Fotos gibts hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.